Änderungen im Online-Banking

Das ist neu seit dem 21.10.2019

Die Umstellung unseres Bankensystems bringt auch im Online-Banking einige Neuerungen mit sich. Sowohl die Optik als auch einzelne Funktionen haben sich verändert. Auf dieser Seite haben wir viele Informationen für Sie zusammen gestellt.

Sie möchten Ihre Fragen lieber persönlich besprechen? Unser VolksbankServiceTeam ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr gerne telefonisch für Sie da.

Das Wichtigste zuerst:

FAQs zum Login:

Die Optik der Online-Filiale hat sich geändert. Ist das richtig?

Ja, mit der Systemumstellung gibt es auch Änderungen auf der Benutzeroberfläche.  

 

Warum funktionieren meine gespeicherten Links zum Online-Banking nicht mehr?

Der Link zum Online-Banking hat sich mit der Systemumstellung verändert. Haben Sie die Anmeldeseite zum Online-Banking eventuell als Favoriten oder Lesezeichen hinterlegt? Dann wählen Sie den Weg über den Link "Login" oben rechts.

Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, das Online-Banking grundsätzlich über unsere Homepage aufzurufen.

Das Login im Online-Banking sieht anders aus als vorher und bietet mir Auswahlmöglichkeiten an. Was muss ich auswählen?
So wird der Login-Bereich zukünftig aussehen.

Mit der Umstellung verändert sich die Optik zum Login ins Online-Banking. Ergänzend zum Login in unser eBanking finden Sie an dieser Stelle auch die Links zu den Serviceportalen der Genossenschaftlichen Finanzgruppe.

Auch für das Online-Banking bei uns stehen Ihnen nach der Systemumstellung zwei unterschiedliche Logins zur Verfügung:

  • Im Login "Online-Banking & Brokerage" finden Sie alle gewohnten Funktionen (SEPA-Überweisungen, Umsatzabfragen, etc.) aus dem Online-Banking. Melden Sie sich bitte mit Ihren gewohnten Zugangsdaten an. Dies entspricht Ihrem bisherigen Login.
  • Im Login "Datei- und Lastschriftverarbeitung" sind zusätzliche Funktionen verfügbar. Diese benötigen Sie nur, wenn Sie besondere Aufträge erteilen wollen (z. B. SEPA-Lastschriften einreichen). Dies betrifft auch den Upload von SEPA-Dateien (XML-Zahlungsverkehrsdateien), sowie das Unterschreiben eines Auftrages mit zwei Unterschriften.
Verändern sich meine Zugangsdaten (Benutzername / Alias)?

Zur Anmeldung benutzen Sie weiterhin Ihre bisherigen Zugangsdaten, bestehend aus dem von Ihnen selbst vergebenen Benutzernamen (Alias) und Ihrer PIN.

Aus technischen Gründen kann es vereinzelt vorkommen, dass Sie sich einen neuen Alias vergeben müssen. Sollte das der Fall sein, wird Sie ein Assistent durch diese Neuvergabe führen, so dass im Anschluss Ihr neuer, einzigartiger Alias im System verbleibt.

Mir wird ein VR-NetKey angezeigt. Was bedeutet das?

Ihre VR-Kennung wird zukünftig durch den VR-NetKey ersetzt. Wenn Sie sich nach der Umstellung zum ersten Mal einloggen, wird Ihnen Ihr VR-NetKey angezeigt. Bitte notieren Sie sich diesen.

Wie entsperre ich mein Online-Banking nach fehlerhafter PIN-Eingabe im Login?

Bei der Eingabe einer falschen PIN ist der Zugang nach drei Fehlversuchen gesperrt. Hierbei können Sie sich demnächst selbst entsperren. Eine Entsperrung durch die Bank ist nicht mehr möglich.

  • Von der 4. bis zur 8. Fehleingabe besteht für Sie die Möglichkeit, sich durch die Eingabe der korrekten PIN und einer gültigen TAN selbst zu entsperren. Dies setzt ein freigeschaltetes TAN-Verfahren voraus.
  • Ab der 9. Fehleingabe wird Ihnen automatisch eine neue Start-PIN zugesandt. Nach Erhalt der Start-PIN können Sie sich eine neue PIN für das Online-Banking vergeben.

FAQs zum Online-Banking:

Was wird anders beim Postkorb?

Der Postkorb heißt jetzt Postfach. Alle bisher nicht gelöschten Nachrichten finden Sie hier in einer übersichtlichen Form wieder. Die Nachrichten werden sortiert, z.B. Mitteilungen (Nachrichten von Ihrem Kundenberater), Kontoauszüge, Kreditkartenabrechnungen etc.

Zukünftig werden Sie Ihre Nachrichten und Kontoauszüge hier wiederfinden. Nachrichten im Postfach werden nach zwölf Monaten automatisch ins Postfach-Archiv verschoben. Sie können dieses aber auch jederzeit vorher selbst durchführen. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, auf die Postfächer unserer Verbundpartner zuzugreifen.

Die Speicherfristen sind unverändert: Kontoauszüge, Kreditkartenabrechnungen und formale Mitteilungen zur Änderung von Geschäftsbedingungen o.ä. werden 10 Jahre gespeichert. Nachrichten, die Sie direkt mit Ihrem Berater austauschen, werden 6 Monate gespeichert.

Außerdem können Sie zukünftig auch Nachrichten zu Konten sehen, zu denen Sie bevollmächtigt sind. Wählen Sie hierzu einfach in der Anwendung den entsprechenden Kunden aus. Dies gilt auch für Gemeinschaftskunden.

Ich bekomme eine Meldung, dass ich ungelesene Nachrichten im Postfach habe. Was ist damit gemeint?

Ab sofort erhalten Sie einen Hinweis, dass sich eine ungelesene Nachricht im Postfach befindet. Solange die Nachricht nicht geöffnet wurde erhalten Sie bei jeder Anmeldung diesen Hinweis. Mit dem Klick auf den Text "xx ungelesene Nachrichten…“ nach dem Briefumschlag gelangen Sie direkt zum Postfach.

Wie kann ich mir die ungelesenen Nachrichten anzeigen lassen?

Öffnen Sie dazu das Postfach und wählen als Nachrichtentyp "Alle ungelesenen" und bei der Auswahl Nachrichten "Alle" aus. Nach dem Klick auf "Suchen" sehen Sie alle ungelesenen Nachrichten.

Nach der Anmeldung sehe ich nicht alle Konten. Wo finde ich diese?

In der Ansicht "Übersicht > Personen und Konten" klicken Sie auf das "+" neben den einzelnen Kontoinhabern. Darüber klappen Sie die Konten zu diesen Personen auf oder zu. Über "alle öffnen" werden Ihnen alle Konten angezeigt.

Bisher konnte ich in der Suche nach Zahlungsempfängern suchen. Wo finde ich diese Funktion?

Klicken Sie unter "Umsatzanzeige" im Suchfenster die Funktion "Erweiterte Suche" an. Danach können Sie im Feld "Umsätze durchsuchen" einen Suchbegriff eingeben.

Wo finde ich den Zahlungsvorgang "Umbuchung"?

Nach der technischen Umstellung finden Sie die Funktion „Umbuchung“ unter dem Punkt „Überweisung“, gekennzeichnet durch den Button „Umbuchungskonto“.

Umbuchungen sind wie folgt möglich:

  • von Ihren eigenen Konten auf alle eigenen Konten, Mitinhaberkonten und Konten von minderjährigen Kindern
  • von Mitinhaberkonten auf die weiteren Mitinhaberkonten und auf Ihre eigenen Konten
  • Haben Sie eine Vollmacht auf einem Konto, können Sie nur auf weitere Konten des Vollmachtsgebers umbuchen.

Umbuchungen sind ohne Eingabe einer TAN möglich.

Was ändert sich beim Aufladen meines Prepaid-Handys?
  • Daueraufträge zum Aufladen von PrePaid-Handys sind nicht mehr möglich.
  • Sie können das Guthaben Ihres PrePaid-Handys wie gewohnt entweder im Online-Banking unter "Banking > Service > Weitere Services > Handy aufladen" oder am Geldautomaten mit Ihrer girocard (Debitkarte) aufladen.
Nach der Überweisung erscheint der Text "Ihren Auftrag haben wir entgegen genommen." Ist meine Überweisung nun korrekt ausgeführt?

Ja, die bisherige Meldung „Überweisung wurde ausgeführt“ ist durch „Ihren Auftrag haben wir entgegengenommen“ ersetzt worden.

Bei Überweisungen im Online-Banking wird mir jetzt die Funktion "Scan2bank" angeboten. Was ist das?

Mit dieser Funktion können Sie Rechnungen einfach und schnell über das Online-Banking bezahlen, ohne dass Sie alle Daten manuell erfassen müssen.

Ziehen Sie dazu lokal auf Ihrem Rechner oder einem Wechselmedium gespeicherte Rechnungsdokumente im Dateiformat pdf, jpg, png oder tif/tiff per Drag-and-drop in das Online-Banking (Funktion 'Überweisung'). Die relevanten Rechnungsdaten werden ausgelesen und in das Überweisungsformular übertragen. Die maximale Dateigröße beträgt 4 MB.

Wo finde ich meine Vorlagen?

Überweisungsvorlagen sind nach der Umstellung einzelnen Konten zugeordnet. Sie kommen über "Zahlungsaufträge > Weitere Aufträge > Überweisungsvorlagen" zunächst in eine Ansichtsmaske. Über die Auswahl „Alle“ bekommen Sie die gewohnte Übersicht über alle Vorlagen.

Hinter der jeweiligen Überweisungsvorlage sehen Sie die möglichen Aktionen, die Ihnen hier zur Verfügung stehen und welche Sie nun ausführen können.

Für eine neue Überweisungsvorlage drücken Sie den Button „Neue Vorlage“.

Wo finde ich angekündigte Lastschriften?

Rufen Sie bitte den Menüpunkt „Zahlungsaufträge“ auf und wählen „Lastschriftrückgabe“. Hier werden Ihnen nicht nur alle Lastschriften angezeigt, die Sie zurückgeben können, sondern auch die noch nicht gebuchten, aber bereits angekündigten Lastschriften.

Warum kann ich meine Terminüberweisung nicht ändern?

Die direkte Änderung von Terminüberweisungen ist im neuen Online-Banking nicht möglich. Möchten Sie eine Terminüberweisung ändern, führen Sie eine Löschung der bisherigen Terminzahlung und die Neuanlage mit den geänderten Daten durch.

Ich möchte eine terminierte Sammelüberweisung ausführen. Ist das möglich?

Nein, die Ausführung von terminierten Sammelüberweisungen ist nicht möglich.

Wie viele Posten kann ich zu einer Sammelüberweisung hinzufügen?

Die Anzahl der Posten ist auf sieben begrenzt.

Wie kann ich meinen Dauerauftrag befristet aussetzen?

Dies ist nicht möglich. Bitte löschen Sie den vorhandenen Dauerauftrag und legen Sie einen neuen Dauerauftrag mit dem gewünschten Startdatum „Ausführung ab:“ an.

Kann ich mein Überweisungslimit selbst ändern?

Ja. Über "Service > Konten und Verträge > Überweisungslimit ändern" können Sie Ihr Überweisungslimit zu Ihren eigenen Konten oder Mitinhaberkonten auf maximal 5.000,00 EUR mit Eingabe einer TAN ändern.

Ich sehe nach dem Login keine Konten. Woran liegt das?

Bitte überprüfen Sie, ob Sie sich versehentlich im Login-Bereich „Datei- und Lastschriftverarbeitung" angemeldet haben. Sofern Sie hierfür nicht freigeschaltet wurden, werden Ihnen Ihre Konten nur im Bereich „Online-Banking & Brokerage“ angezeigt.

Mein Depot wird mir nicht angezeigt. Wo finde ich die Informationen?

Bitte überprüfen Sie, ob Sie beim Login den Weg "Datei- und Lastschriftverarbeitung" gewählt haben. Dort wird Ihr Depot nicht angezeigt. Die gewohnten Informationen finden Sie über den Login "Online-Banking & Brokerage“ unter dem bekannten Reiter "Brokerage".

In der Umsatzanzeige finde ich keinen Kontostand. Ist das neu?

Ja, denn der Kontostand pro Buchung entfällt. Der Saldo wird künftig als Start- und Endsaldo über und unter den Umsätzen angezeigt. Weiterhin werden Abbuchungen mit „S“ wie Soll und Gutschriften mit „H“ wie Haben gekennzeichnet.

Ältere Umsätze, die ich bisher sehen konnte, werden mir jetzt nicht mehr angezeigt. Wo finde ich sie?

In der Umsatzanzeige können Sie unter Zeitraum „alle Umsätze“ auswählen. Dadurch werden Ihnen die Umsätze rückwirkend für die letzten 90 Tage angezeigt. Diese Auswahlmöglichkeit können Sie mit „Suchkriterien speichern“ für die Zukunft beibehalten.

Bisher habe ich meine Umsätze exportiert. Wo finde ich diese Funktion jetzt?

Die Exportdatei sieht zukünftig anders aus. Sie finden die Möglichkeit nun unter "Daten in CSV exportieren" neben dem Druckersymbol oberhalb des Kontaktfensters.

Auszüge habe ich über die Internetseite bisher immer manuell angefordert. Wo finde ich diese Funktion im neuen Online-Banking?

Auszüge brauchen Sie nicht mehr aktiv anfordern. Die Auszüge werden Ihnen zu
festgelegten Terminen automatisch in Ihr Postfach eingestellt. So können Sie die
Auszugserstellung nicht mehr vergessen.

Warum sind auf dem PDF-Auszug einige Zeichen fett gedruckt? Bisher wurden diese Zeichen ganz normal gedruckt.

Die Schriftart, mit der die Auszüge erstellt werden hat sich minimal geändert. Durch eine Standardeinstellung Ihres Acrobat Readers werden einige Zeichen fett dargestellt. Dies können Sie im Acrobat Reader ändern. Öffnen Sie eine pdf-Datei und klicken auf "Bearbeiten - Einstellungen". Entfernen Sie den Haken bei "Dünne Linien deutlicher darstellen". Dann werden die Zeichen wieder normal gedruckt.

Welche Möglichkeiten habe ich, das Online-Banking individuell zu gestalten?

Nach der Systemumstellung können Sie Ihre Startseite im eBanking individuell und nach Ihren Bedürfnissen verändern. Sie entscheiden selbst, wie Sie in Ihr Online-Banking starten oder welche Informationen und Konten Sie sehen möchten.

Im Bereich „Banking > Service > My eBanking“ können Sie:

  • individuell das von Ihnen bevorzugte TAN-Verfahren festlegen bzw. für Ihr Sm@rt-TAN Verfahren die richtige Voreinstellung wählen.
  • Konten zu einer individuell bezeichneten Übersicht zusammenstellen und Konten ein- oder ausblenden. Die Option, eigene Kontobezeichnungen zu vergeben, entfällt.
  • eine individuelle Startseite für Ihr eBanking einrichten, die Ihnen bei jedem Login angezeigt wird.
Beim Aufruf von VR-Protect wird mir ein Update vorgeschlagen. Ist das richtig?

Ja, durch die technische Umstellung erhält Ihr VR-Protect ein Update, damit Sie weiterhin mit diesem gehärteten Browser arbeiten können.

Das Online-Banking wird auf meinem Smartphone / Tablet nicht korrekt angezeigt. Was muss ich tun?

Für eine optimale Anzeige empfehlen wir Ihnen auf Ihren mobilen Geräten die VR-BankingApp zu nutzen. Sie ist speziell hierfür konzipiert und bietet Ihnen zusätzliche Funktionen.  

Ich bin umgezogen und möchte meine Adresse ändern lassen. Geht das auch online?

Ja. Unter „Service > Konten und Verträge > Persönliche Daten“ können Sie Ihre Adresse selbst ändern. Der Vorgang wird mit einer TAN bestätigt.

FAQs zur VR-BankingApp:

Ich nutze die VR-BankingApp. Welche Änderungen gibt es für mich?

In der VR-BankingApp selbst gibt es keine Änderungen. In Einzelfällen kann es erforderlich sein, die hinterlegte Bankverbindung in der App zu löschen und neu einzurichten, insbesondere wenn Sie sich einen neuen Alias vergeben mussten.

Wenn Sie in Verbindung mit der der VR-BankingApp unsere TAN-App nutzen, gibt es hier jedoch Änderungen. Zukünftig benötigen Sie für Überweisungen vom Smartphone die TAN-App VR-SecureGo (statt wie bisher VR-SecureSign). Alle Informationen zur neuen TAN-App erhalten Sie über den folgenden Link.

Ich bin Kwitt-Nutzer. Muss ich jetzt etwas tun?

Ja. Bitte aktivieren Sie die Funktion neu. Dazu melden Sie sich nach der Umstellung in Ihrer VR-BankingApp an, wählen den Menüpunkt „Kwitt“ aus und bestätigen die Freischaltung mit einer TAN. Anschließend können Sie die Funktion wie gewohnt nutzen.

Seit der Systemumstellung funktioniert meine VR-BankingApp nicht mehr. Woran liegt das?

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die aktuelle Version der App geladen haben. Direkt vor unserer Systemumstellung erschien ein neues Update, das für die fehlerfreie Darstellung der App erfolgt sein muss.

FAQs zu TAN-Verfahren:

Bei einer Überweisung bis 30 EUR muss ich keine TAN eingeben. Ist das richtig?

Ja, das ist richtig. Bisher mussten Sie jede Änderung oder Zahlung im Online-Banking per TAN bestätigen. Im neuen Online-Banking ist das - im Sinne eines komfortablen Bankings - nicht mehr in jedem Fall erforderlich. Nun tätigen Sie Zahlungen bis 30 EUR ohne die Eingabe einer TAN. Das funktioniert bis zu einer Summe von 150 EUR, maximal fünf Zahlungen hintereinander.

Wenn Sie diese Funktion nicht wünschen, können wir diese für Sie deaktivieren. Bitte teilen Sie uns diesen Wunsch telefonisch unter 04241 85 85 8 oder per E-Mail unter info@volksbank-syke.de mit.  

Bei einer Umbuchung muss ich keine TAN eingeben. Ist das richtig?

Ja, das ist richtig. Bisher mussten Sie jede Änderung oder Zahlung im Online-Banking per TAN bestätigen. Im neuen Online-Banking ist das - im Sinne eines komfortablen Bankings - nicht mehr in jedem Fall erforderlich. Nun tätigen Sie Umbuchungen ohne die Eingabe einer TAN.

Wenn Sie diese Funktion nicht wünschen, können wir diese für Sie deaktivieren. Bitte teilen Sie uns diesen Wunsch telefonisch unter 04241 85 85 8 oder per E-Mail unter info@volksbank-syke.de mit.

Meine TAN-App VR-SecureSIGN funktioniert nicht mehr. Was muss ich jetzt tun?

Aus VR-SecureSIGN wird VR-SecureGo: Sofern Sie bereits die App VR-SecureSIGN zur Erstellung und für den Empfang von TANs nutzen, ist nach unserer technischen Umstellung ein Wechsel auf die App VR-SecureGo notwendig. Eine Anleitung, mit der Sie den Wechsel einfach und schnell selbst durchführen können, stellen wir Ihnen im angehängten Link zur Verfügung.

Im Wechselprozess erhalten Sie zunächst einen allgemeinen Hinweis, dass ggf. Kosten bei der TAN-Nutzung entstehen können. Ob bzw. in welcher Höhe für Sie Kosten anfallen, ist abhängig von Ihrem Kontomodell. Vor der endgültigen Einrichtung des TAN-Verfahrens wird Ihnen dies noch einmal konkret angezeigt.

Bei der Installation / Nutzung der TAN-App VRSecureGo wird mir eine Fehlercode angezeigt. Was bedeutet er?
  • Code 303 – Neuinstallation VR-SecureGo
    Wird die App VR-SecureGo nach einer Ersteinrichtung gelöscht und wieder neu installiert, werden bei bestimmten Android-Geräten nicht alle Daten im Betriebssystem des Smartphones gelöscht. Bitte gehen Sie in die App-Einstellungen Ihres Betriebssystems und führen den Punkt „Alle Daten und Cache löschen“ aus.
  • Code 400 – Verbindungsfehler
    Bitte stellen Sie sicher, dass immer eine gute Mobilfunkverbindung (3G, LTE, mind. UMTS) oder ein vertrauenswürdiger WLAN-Zugang vorliegt und die aktuelle Version der VR-SecureGo App installiert ist.
  • Code 401 – Zertifikatsfehler
    Bitte installieren Sie die neueste App-Version.
  • Code 402 – Ungültige Antwort vom Server
    Verbindungsfehler, siehe hierzu Code 400.
  • Code 404
    Der Server kann innerhalb einer festgelegten Zeit nicht erreicht werden, beispielsweise weil der Server nicht erreichbar ist oder weil es ein Problem mit der Internetverbindung gibt, siehe hierzu Code 400.
  • Code 501
    Ihre Registrierung wurde noch nicht komplett abgeschlossen. Bitte registrieren Sie sich erneut.
  • Code 731
    Der Freischaltcode ist nicht mehr gültig. Die VR-SecureGo App muss neu registriert werden. ODER: Das TAN-Verfahren ist gesperrt.
Ich erzeuge meine TAN manuell mit dem TAN-Generator. Was ist ab jetzt neu?

Sie nutzen mit dem TAN-Generator nicht das optische Verfahren, sondern die manuelle Erstellung? Dann ändern sich die einzugebenden Werte.

Bisher:

Sie haben bei der Empfänger-IBAN die Ziffern in Ihren TAN-Leser eingegeben, die Ihnen am Bildschirm anzeigt wurde.

Neu:

Zukünftig müssen Sie die mit "x" markierten Stellen der Empfänger-IBAN eingeben.  

Beispiel für die TAN-Eingabe durch manuelle Erstellung:

Stecken Sie Ihre Chipkarte in den TAN-Generator. Je nach Gerät drücken Sie entweder die TAN-Taste oder drücken "Menü" und wählen den Menüpunkt "1 - TAN manuell".

  • Geben Sie den angezeigten Start-Code ein und drücken "Ok".
  • Prüfen Sie die Anzeige auf dem Leserdisplay und drücken "Ok".
  • Geben Sie die mit "x" markierten Stellen der Empfänger-IBAN DExx123456789012xxxx ein und drücken "Ok".
  • Geben Sie den Betrag ein und drücken "Ok".
  • Geben Sie ein und drücken Sie "Ok".
Ich nutze den Sm@rtTAN photo-Leser und bekomme den quadratischen Farbcode nicht angezeigt. Was muss ich tun?

In dem einzelnen Auftrag finden Sie unter dem Button „+“ Ihren gewohnten Farbcode wieder.

Damit Sie dauerhaft Ihren Farbcode angezeigt bekommen, wechseln Sie bitte in den Bereich „Banking > Service > My eBanking“

Hier wählen Sie bitte den Bereich „Individuelle TAN-Eingabe für Sm@rt-TAN plus festlegen“ und setzen einen Punkt bei „TAN-Eingabe durch Farbcode-Erkennung (Sm@rt-TAN photo). Durch Speichern wird Ihnen zukünftig wieder der Farbcode angezeigt.

Die blinkende Grafik für Sm@rt-TAN plus ist zu klein. Wie kann ich die Grafik vergrößern?

Unter "Service > Online-Banking > My-eBanking" können Sie unter "individuelle TAN-Eingabe für Sm@rt-TAN plus festlegen" Anpassungen vornehmen. Mit dem Haken "Grafikgröße für optische Erkennung" speichern Sie die Einstellungen.

Das blinkende Feld für die Sm@rt-TAN plus wird nicht erkannt. Was kann ich tun?

Unter "Service > Online-Banking > my-eBanking" können Sie unter "Individuelle TAN-Eingabe für Sm@rt-TAN plus festlegen" die Anpassungen vornehmen. Wählen Sie dazu die nach links oder rechts zeigende Geschwindigkeitsanzeigen.

Zukünftig möchte ich nicht mehr mit dem Sm@rtTAN-Verfahren arbeiten. Wie funktioniert die Umstellung auf ein anderes Verfahren?

Änderungen oder Erweiterung des TAN-Verfahrens können Sie selbst im Online-Banking vornehmen. Dort können Sie auch eine andere girocard für Ihre Sm@rt-TAN auswählen.

Für die Umstellung auf unser TAN-Verfahren VR-SecureGO laden Sie die die App bitte herunter und registrieren sich. Eine Anleitung finden Sie hier. Den Freischaltcode erhalten Sie danach per Post.

Zukünftig möchte ich eine andere Karte für das Sm@rtTAN / photoTAN / opticTAN Verfahren nutzen. Wie kann die Karte gewechselt werden?

Den Kartenwechsel können Sie selber im Online-Banking unter "Service > Online-Banking > TAN-Verwaltung" vornehmen. Hier wird Ihnen nun die aktuelle Karte angezeigt. Klicken Sie bitte auf "Ändern" neben der heute genutzten Karte.

Im Folgefenster wählen Sie die neue Karte aus. Darüber hinaus generieren Sie mit Hilfe Ihrer alten Karte und Ihrem TAN-Leser den Lesertyp gemäß Hinweis. Mit dem Klick auf "Eingaben prüfen" gelangen Sie zur TAN-Erstellung. Nutzen Sie auch hier unbedingt die alte Karte. Nach Eingabe der korrekten TAN ist die neue Karte für die TAN-Erstellung freigeschaltet. Mit der alten Karte erstellen Sie danach nur noch ungültige TANs, mit denen Sie die TAN-Nutzung sperren würden.

Wie funktioniert die Entsperrung bei fehlerhafter TAN-Eingabe?

Sm@rt-TAN

Wenn Ihr TAN-Verfahren durch dreimalige Fehleingabe gesperrt wird, ist eine Entsperrung über das Online-Banking möglich. Gehen Sie dort über den Reiter „Banking/Service“ und den Punkt „TAN-Verwaltung“ zu der Überschrift „TAN-Service“ und wählen Sie „Synchronisieren“. Folgen Sie dann bitte den Anweisungen.

mobileTAN und VR-SecureGo

Sollten Sie sich bei Nutzung der mobileTAN dreimal vertippt haben, so erhalten Sie automatisch einen neuen Freischaltcode per Post. In der TAN-Verwaltung können Sie damit das mobileTAN-Verfahren erneut freischalten.

Kann ich das mobile TAN-Verfahren weiterhin für ausländische Handynummern nutzen?

Nein, nach der technischen Umstellung können wir das mobileTAN-Verfahren leider nicht mehr für ausländische Handynummern anbieten. Folgende Alternativen stehen Ihnen zur Verfügung:

  • TAN-APP VR-SecureGo: Mit der App empfangen Sie Ihre Transaktionsnummer weiterhin sicher, schnell und bequem auf Ihrem Smartphone.
  • TAN-Generator Sm@rt-TAN photo: In Kombination mit Ihrer girocard generieren Sie hiermit eine einzigartige TAN zur Freigabe Ihrer Buchung.

FAQs für Bevollmächtigte:

In meiner Ansicht fehlen Konten, zu denen ich bevollmächtigt bin. Wie kann ich diese Konten einsehen?

Die Ansicht ist jetzt nach Kundennamen gegliedert. Wegen der Übersichtlichkeit sind nicht alle Kunden „aufgeklappt“ und damit nicht direkt für Sie sichtbar. Sie können sich die weiteren Konten anzeigen lassen, indem Sie auf das Plus-Zeichen hinter dem Namen klicken.

Wie finde ich im Postfach die Kontoauszüge von Konten, für die ich bevollächtigt bin?

Im Bereich ,,Bank-Postfach" werden Ihnen in einer Liste alle Personen angezeigt, zu denen Sie bevollmächtigt sind. Wenn Sie eine Person auswählen, erhalten Sie Zugriff auf die Inhalte des zugehörigen Postfachs.

FAQs zu Benachrichtigungsfunktionen:

Ich erhalte keine Benachrichtigungen bei Umsätzen oder Nachrichten mehr. Was ist passiert?

Alle Benachrichtigungsfunktionen müssen nach der Systemumstellung neu eingerichtet werden. Unter folgenden Fragen finden Sie Erläuterungen dazu:

Bei einem Nachrichteneingang im Postfach möche ich informiert werden. Was muss ich tun?

Der automatische Benachrichtigungsservice per E-Mail für neue Postfachnachrichten muss neu eingerichtet werden. Die Einrichtung der Benachrichtigungsfunktion erfolgt im Bereich „Banking > Service > Weitere Services > Benachrichtigungen > Postfach > Neue Benachrichtigung“. Die Benachrichtigung via E-Mail ist für Sie kostenfrei.

Bei Umsätzen auf meinem Konto möchte ich informiert werden. Was muss ich tun?

Haben Sie bisher den automatischen Benachrichtigungsservice per SMS für Umsätze bzw. Salden genutzt, müssen Sie diesen im Online-Banking unter „Banking > Service > weitere Services > Benachrichtungen“ neu einrichten. Die Entgelte hierfür sind abhängig vom Kontomodell und werden Ihnen bei Einrichtung angezeigt.

Benachrichtigungen zu Wertpapierkursen sind nicht mehr möglich.  

Bei Kreditkartenumsätzen möchte ich informiert werden. Was muss ich tun?

Die Kreditkarten-Benachrichtung per Push-Nachricht muss in der VR-Banking-App neu eingerichtet werden.

In den Einstellungen der VR-BankingApp bestimmen Sie unter "Karte wählen" die Kreditkartenkonten und die Betragshöhe, für die Sie benachrichtigt werden möchten. Mit dem Button "Änderungen bestätigen" speichern Sie Ihre Einstellungen.  

Zusätzlich können Sie den SMS-Benachrichtigungsservice für Kreditkartenzahlungen im Ausland aktivieren. Dazu geben Sie Ihre Mobilfunknummer und ein Abrechnungskonto an. Sie erhalten anschließend einen Hinweistext und Informationen zu anfallenden Entgelten.  

FAQs zu Zahlungsverkehrssoftware:

Ändert sich durch die Umstellung bei der Nutzung meiner Zahlungsverkehrssoftware etwas?

Wenn Ihr E-Banking-Programm nach der technischen Umstellung erstmalig eine Verbindung zum Bankrechner aufnimmt, wird die Software automatisch zur richtigen Adresse weitergeleitet. Gegebenenfalls wird Ihnen von Ihrem System bei der erstmaligen Nutzung ein Hinweis zu geänderten Zugangsdaten angezeigt. Bitte nehmen Sie diesen Hinweis an. Weitere Schritte sind in der Regel nicht erforderlich.

Was ändert sich beim Abruf von Kontoauszügen über Zahlungsprogramme?

Bisher können Sie Ihre Kontoauszüge in einem individuellen Rhythmus abrufen. Nach der Systemumstellung können Sie diese erst am Monatsanfang für den Vormonat abrufen. Melden Sie sich gerne bei uns, wenn Sie einen kürzeren Zeitraum z. B. wöchentlich, wünschen.