Presse-Artikel

Schulranzen, gesunde Ernährung und mehr

Neuntes Schulstart-Festival

Weser Kurier vom 09.02.2020

von Janne Staron

Mehr als 30 Aussteller haben sich beim neunten Schulstart-Festival in der Volksbank-Filiale Bassum präsentiert. Dabei ging es nicht nur um die Wahl des richtigen Schulranzens.

Der Schulbesuch verbindet Kulturen und Generationen. Um eine neue Generation im Schulleben willkommen zu heißen und ihr Tipps und nützliche Hilfsmittel zum Start in den „Ernst des Lebens“ zu reichen, haben sich am Sonnabend mehr als 30 Aussteller in der Volksbank-Filiale Bassum beim neunten Schulstart-Festival präsentiert.

Wie aufregend es war, den eigenen Schulranzen zu bekommen und ihn stolz seinen Freunden zu präsentieren. Heutzutage wimmelt es in den Fachgeschäften von verschiedenen Angeboten. Schwierig, sich für ein Modell zu entscheiden. Doch dafür gab es für die Besucher am Sonntag eine Lösung: Die Mitarbeiter eines Schreibwarengeschäfts halfen dem Nachwuchs und den Eltern, eine Wahl zu treffen. „Bei uns ist es den Einschulungskindern möglich, die verschiedenen Ranzen aufzusetzen und genauer ins Auge zu fassen“, erläuterte Kerstin Strauß. „Sie bekommen ebenfalls die kostenfreie Schulstarterkiste, in der sich verschiedene nützliche Utensilien für den Unterricht befinden.“

Aber wo gefeiert werden soll, wenn nun endlich der große Tag der Einschulung gekommen ist, darüber informierte ein Gasthaus. Mitarbeiterin Irmgard Lau berichtete: „Wir haben unsere Räumlichkeiten gerade erweitert und freuen uns über jeden, der Lust hat, bei uns zu feiern. Für Verwandtschaft von weiter her bietet sich auch die Möglichkeit, in unserem angelegenen Hotel zu nächtigen.“

Auch das sichere Ankommen an der Schule war in der Volksbank ein großes Thema. Die Verkehrswacht der Grafschaft Diepholz war durch die Mitglieder Paul Messer und Nicole Erdmann vertreten. Die durch Spendengelder finanzierte Organisation hatte einen Fahrradsimulator mitgebracht. „Bei diesem Simulator handelt es sich um ein Gerät neuester Technik. Wir haben es extra für Anlässe dieser Art angeschafft“, führte Nicole Erdmann aus. „Die Kinder können auf dem Fahrrad sitzen und auf dem Monitor vor ihnen erscheint ein Weg. Sogar die Geräusche von Vögeln sind eingebaut. Das Gerät testet die Reaktionsfähigkeit der schulischen Neuzugänge und bereitet sie auf den Ernstfall vor.“ Die Verkehrswacht bietet nicht nur Aktionen für die junge Generation. „Bei uns gibt es beispielsweise auch Kurse, in denen das Fahren mit einem Anhänger trainiert wird. Auch unsere Aktion 'Tippen tötet' ist oft im Gespräch“, so Messer. „Nicht nur Handys am Steuer stellen eine Gefahr dar. Alles Mögliche kann zur Ablenkung werden.“

Was man den Kleinen am besten in die Pausenbrotdosen legt, beantwortete der Hof Brüning, der am eigenen Stand über gesunde Ernährung für Kinder informierte. Und wer auf dem Schulstart-Festival Appetit auf einen leckeren Snack hatte, musste nicht bis zum Läuten der Schulglocke warten. Eine Bäckerei war mit einem Stand vertreten und versorgte die Besucher mit Waffeln und vielen weiteren Häppchen. Auch Freizeitangebote waren Bestandteil der Messe.

Am Ende des Tages ließ Volksbank-Sprecherin Dagmar Finkmann den Tag Revue passieren: „Ich bin unheimlich glücklich mit der Veranstaltung. Als wir heute morgen zum neunten Mal mit unserem eigenen kleinen Festival an den Start gingen, bahnte sich ein Erfolg an. Die Besucherzahlen sind erfreulicherweise sehr kontinuierlich und alle haben Spaß.“ Besonders schön fand sie die große Vielfalt der Aussteller und die gute Stimmung. „Hier herrscht zwischen den Ständen kein Wettbewerb – wir wollen alle gemeinsam etwas bewirken.“