Presse-Artikel

Trotz schwieriger Zinssituation zufrieden

Volksbank-Versammlung / Bilanzsumme und Einlagen steigen / Euroscheine weggezaubert

Kreiszeitung 19.03.2019

Riede – Auf ihren traditionellen Ortsversammlungen informiert der Vorstand der Volksbank eG Syke jeweils über die Geschäftsentwicklung im Vorjahr und gibt Einblicke in aktuelle Bank- und Wirtschaftsthemen. Dazu kommt ein unterhaltsames Rahmenprogramm. Die erste Ortsversammlung 2019 fand jetzt im sehr gut besuchten Saal des Gasthauses Scholvin-Ortmann in Riede statt. n seinem Bericht zur Geschäftsentwicklung erläuterte Vorstandsmitglied Markus Lüers anfangs unter dem Motto „Modernität und Know How unter einem Dach“ das neue „Kompetenzzentrum“ in Syke. Er zeigte die Entwicklung der örtlichen Volksbankfilialen auf und führte dabei in Form einer Zeitreise über die 50er und 70er Jahre ins Heute. Dabei ging es auch um die jeweilige Definition einer modernen Bank.

Das Kompetenzzentrum zeichne sich durch eine rund um die Uhr zugängliche Selbstbedienungszone, den offenen Servicebereich sowie insbesondere ein modernes Raumkonzept mit individuellen Beratungszimmern zu den Themen Syke, Retro, Wald, Sport, Kamin und Jugend aus. Die Bauzeit betrug ein Jahr, und es wurden dabei insgesamt zwölf Kilometer Kabel verlegt. Stehe auch das „Know How“ der Berater im Mittelpunkt, so dürfe der Bankbesuch auch gern mal zum Erlebnis werden, erklärte Lüers.

Mit der Geschäftsentwicklung 2018 sind die Volksbanker trotz der anhaltend schwierigen Zinssituation zufrieden. Zum 31. Dezember 2018 wurde die Volksbank von 17 030 Mitgliedern getragen. Die Bilanzsumme betrug 829 Millionen Euro gegenüber 811 Millionen im Jahr 2017. Wie in den Vorjahren resultiert das Ergebnis fast ausschließlich aus der Entwicklung des originären Kundengeschäfts.

Die Aktivseite der Bilanz wies 512 Millionen an Kundenkrediten aus – ein Plus von 38 Millionen. Die Kundeneinlagen beliefen sich zum Jahresende auf 606 Millionen Euro. Gegenüber 2017 ist das ein Mehr von 13 Millionen. Das Eigenkapital lag bei 79 Millionen Euro. Alle Anforderungen der Bankenaufsicht wurden somit erfüllt.

Das Kundenwertpapiergeschäft unter Einbeziehung der Union-Depots konnte sich gut behaupten. Die Bestände liegen bei 217 Millionen Euro. Neben dem ausgewiesenen Bilanzgewinn von rund 870 000 Euro konnte aus dem laufenden Ertrag der „Fonds für allgemeine Bankenrisiken“ mit 2,8 Millionen Euro bedient und so die Eigenkapitalbasis gestärkt werden. Der Vertreterversammlung am 18. Juni wird eine Dividendenzahlung von drei Prozent vorschlagen.

Im Vorjahr hatte die Volksbank Syke durchschnittlich 162 Beschäftigte einschließlich 13 Auszubildender. Sponsoring wird ebenfalls großgeschrieben. Unter dem Motto „Unschlagbar im neuen Trikot“ erhalten Jugendmannschaften finanzielle Unterstützung.

Viele Mythen und Sagen umranken das Gold. Privatkundenberaterin Ingrid Bruns und ihr Kollege Torben Schmidt präsentierten dazu Zahlen, Daten und Fakten. Sie gingen etwa auf die Goldförderung und Lagerung ein, stellten die Top Ten der Goldförderländer vor und erklärten die Vorteile von Gold als Wertanlage. Bislang wurden 187 000 Tonnen des Edelmetalls gefördert. Gepresst in einem Würfel hätte dieser eine Kantenlänge von 21 Metern. Nur die USA besitzen größere Reserven als Deutschland.

Dann hieß es „Bühne frei“ für den erst 21-jährigen Daniel Hank aus Wohnste in der Nähe von Sittensen. Er ist einer der jüngsten hauptberuflichen Zauberkünstler Deutschlands und 1. Vorsitzender des Magischen Zirkels Bremen. In Riede präsentierte er ein interaktives Comedy-Zauberprogramm und animierte die Gäste zum Mitmachen – etwa beim Händeverbiegen. Ein ohrenbetäubender Schmerzschrei des Künstlers ertönte – erschrockene Blicke im Saal. Die Gäste waren hin- und hergerissen.

Mit Jan Rosebrock holte Hank zum „Verzaubern“ einen Gast auf die Bühne, und Volksbank-Vorstand Bernd Meyer erfuhr, wie man Zehn-Euro-Scheine wegzaubert. Großer Applaus, und die Gäste fragten sich „Wie macht der das bloß?“

Kein Wunder, dass Daniel Hank schon 2014 mit dem Titel Deutscher Jugendmeister der Zauberkunst in der Sparte Kartenkunst ausgezeichnet wurde.  jb