Presse-Artikel

Wo Wald auf Partystimmung trifft

Achtes Schulstart-Festival in der Volksbank Bassum

Kreiszeitung vom 07.02.2019

Das Kind spricht Wörter und Sätze deutlich aus und benutzt die Ich-Form. Es leitet aus Verkehrszeichen Handlungen ab und erfindet selbst Symbole.“ Das sind nur ein paar der Dinge, die ein Kind im schulfähigen Alter beherrschen sollte. Sämtliche Fähigkeiten stehen auf dem Zettel, den sich Eltern beim Schulstart-Festival in der Volksbank Bassum am Stand von Logopädin Viviane Pfeiffer mitnehmen können. Damit können sie selber prüfen, wie weit ihr Kind in seiner Entwicklung ist.

„Sprachstörungen bei Kindern nehmen zu“, weiß Pfeiffer, die zum ersten Mal beim Schulstart-Festival dabei ist. Neben den Info-Zetteln bietet sie auch noch verschiedene, spielerische Übungen und Spiele für die kleinen Besucher an.

Nicht nur die Logopädin, sondern auch noch einige andere der mehr als 30 Aussteller haben ihre Premiere bei der Veranstaltung am kommenden Samstag, die bereits zum achten Mal von der Volksbank und Papier & Tinte organisiert wird. Auch das Waldpädagogikzentrum Hahnhorst und das THW nehmen zum ersten Mal teil. Letzteres zeigt Groß und Klein seine Fahrzeuge auf dem Außengelände und das Zentrum baut einen kleinen Wald auf, um den Kindern diesen Lebensraum mit all seinen Bewohnern näherzubringen.

Das sei auch notwendig, wie Patricia Bredenkamp weiß. Es gebe Zweitklässler, die noch nie einen Wald betreten und regelrecht Angst vor Laub hätten, erzählt die Waldpädagogin. Darum hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern möglichst früh Lust auf den Wald zu machen, ihre Neugier zu wecken und sie mit Tieren und Pflanzen vertraut zu machen. Denn: „Was man liebt, schützt man.“ Bredenkamp baut ein paar Tannen auf, bringt präparierte Tiere und Fühlbeutel mit. Zudem können die Kinder mit Naturmaterialien basteln und versuchen, Spuren von Tieren zuzuordnen. „Für die Eltern gibt es Literatur zum Schmökern.

Auch der Schützenverein gehört zu den Neulingen und lädt die angehenden Erstklässler ein, sich am Lichtpunktschießen zu versuchen. Dabei ist vor allem Haltung und Konzentration gefragt.

Wer hingegen lieber ein bisschen kickt, ist bei den Damen des TSV Bassum gut aufgehoben, die zum Billard-Fußball und einem Fußball-Parcours einladen. Da nach dem Sport eine kleine Stärkung guttut, haben die Landfrauen wieder viele gesunde Leckereien mitgebracht, die die Kinder teilweise mit verbundenen Augen erschmecken können. Außerdem kommt auch die beliebte Haferquetsche zum Einsatz.

Die Stadtbücherei Bassum bringt hingegen ein paar Wälzer zum Reinschauen und Schmökern mit, die schon mal Lust aufs Lesenlernen machen sollen.

Um den richtigen Ranzen und das passende Material für den Unterricht geht es am Stand von Papier & Tinte. Annegret Tollkötter und ihr Team beraten Eltern, welcher Ranzen am besten für den Rücken ihres Kindes geeignet ist und zeigen Hefte, die beim Schreiben helfen. „Wir bringen auch Füller mit, die sich die Kinder dann schon mal anschauen können“, verspricht Tollkötter.

Am Stand der Verkehrswacht üben die angehenden Erstklässler schon mal das richtige Verhalten im Straßenverkehr. Sie können auf dem Fahrradsimulator Platz nehmen und ganz ungefährlich eine Runde durch die „Straßen“ drehen. Den Sprung in die Realität macht dann das Zweiradfachgeschäft Bobrink, dass ein paar Fahrräder präsentiert. Richtig Party-Stimmung dürfte vor allem bei den kleinen Gäste um 13.30 Uhr aufkommen. Denn dann stürmen Matt & Basti die Bühne und wollen für gute Laune sorgen. Apropos Musik: „Strings“, die Musikschule Bassum, bringt Instrumente mit, die auch direkt vor Ort ausprobiert werden können.

Und keine Angst: Auch an Mama und Papa, Oma und Opa ist an diesem Tag gedacht. Sie können sich bei Kaffee und Kuchen in der Volksbank stärken. juk