Presse-Artikel

Finanzspritze für die Arbeit

Bassumer Volksbank unterstützt in ihrer jährlichen Vergabe der Reinerträge wieder örtliche Vereine

Syker Kurier vom 17.01.2019

VON TOBIAS DENNE

Bassum. Für die Volksbank Bassum ist es schon zu einem festen Termin im Kalender geworden. Die alljährliche Vergabe der Geldspenden, die durch das Gewinnsparen der Bank im vergangenen Jahr zusammengekommen waren. Jüngst lud die Bank zahlreiche Vertreter örtlicher Vereine in die Filiale an der Bremer Straße ein, und deren Leiter Maik Bandorski überreichte symbolische Schecks aus dem Topf der Reinerträge. „Ich freue mich immer sehr, wenn ich einmal im Jahr hier stehe und Geld verteilen kann“, sagte Bandorski. Insgesamt würden 61 000 Euro an Vereine im Diepholzer Nordkreis verteilt, 14 000 Euro gingen an die Vereine in Bassum und umzu. „Es soll ein kleines Dankeschön für alle ehrenamtlich tätigen Personen sein“, schloss der Leiter der Volksbank seine einführenden Worte. Die Freie christliche Schule im Landkreis Diepholz, zu der auch die Lukas-Schule gehört, durfte sich über 1000 Euro freuen. Der Vertreter der Bildungseinrichtung nahm die Summe dankend entgegen und berichtete davon, dass damit der Bau einer Nestschaukel bezuschusst wird. Denn gerade ist eine neue Kindertagesstätte gebaut worden, daher könnte das Geld für Spielgeräte für die Kleinen investiert werden.

Prävention und Noten

Die Dorfgemeinschaft Nienstedt erhielt von Bandorski insgesamt 800 Euro, die die Gemeinschaft auch gut gebrauchen kann. Denn vor wenigen Monaten wurde eine Schutzhütte gebaut und eingeweiht, um den Nienstedtern einen Treffpunkt zu bieten und diesen für Veranstaltungen zu nutzen. „Das Pfannendach liegt schon auf der Hütte, das müssen wir selbst finanzieren“, erklärte Ortsvorsteherin Dörte Binder. Mit den 800 Euro könnte das Dach nun bezahlt werden.

Auch die Agenda-Beauftragte der Stadt Bassum, Reinhild Olma, durfte sich über einen kleinen Geldsegen freuen. 500 Euro nahm sie stellvertretend entgegen. Das Geld wolle man in der Win-Region für die Wegeseitenränder einsetzen. „Wie wir das genau machen wollen, wissen wir noch nicht. Es gibt verschiedene Möglichkeiten wie etwa Körbchen mit Samen für Gartenbesitzer“, erzählte Olma. Damit könnten etwa Gartenbesitzer die Blumenmischung aussähen und damit bienenfreundliche Blumen pflanzen.

„Für ein neues Präventionsprojekt“, wie der stellvertretende Vorsitzende Holger Theek sagte, will der Verein Change My Way die 600 Euro einsetzen. Mit der Summe sollen ein Moderatorenkoffer und Lautsprecher bezuschusst werden. Der seit 2010 bestehende Verein begleitet junge Frauen und Mädchen mit Essstörungen. Bereits seit 2006 gibt es das Angebot im Landkreis Diepholz.

Tanja Kaiser freute sich über die Geldspende in Höhe von 500 Euro. „Wir haben einmal im Jahr unser Konzert und Noten sind nun mal teuer“, sagte sie. Daher werde das Geld für die Beschaffung neuer Noten ausgegeben, damit die Rainbow Gospel Singers im Herbst den Zuhörern neue Stücke präsentieren können. Auch beim TV Neuenkirchen wirft ein großes Ereignis seine Schatten voraus. Beim Turnverein steht nämlich das 100-jährige Bestehen vor der Tür. Der Vorsitzende Mark Heitmann erzählte, dass die 500 Euro für ein neues Zelt investiert würden. „Wir planen eine Jubiläumswoche im Juni“, kündigte er an. Je nach Wetterlage biete das Zelt Schutz – entweder vor der Sonne oder vor Regen. Die anderen Vereine investieren ihre Geldspende etwa in eine Karaoke-Anlage (Förderverein OBS Bassum, 1000 Euro), in eine LED-Flutlichtanlage (TSV Neubruchhausen, 800 Euro), Sweatshirts für die neue Jugendgruppe (THW Bassum, 600 Euro) oder eine neue Trommel (Musikzug „Die Lindenstädter“, 500 Euro). Bereits im Vorfeld wurde die Piazetta mit 1000 Euro unterstützt. Die Ortsfeuerwehren Anstedt-Scholen bekamen 500 Euro für neue Helfershirts und das Seniorenzentrum Bassum erhielt mit 600 Euro das Geld für einen Flachbildfernseher.