Presse-Artikel

Verletzliche Schönheit

Ausstellungseröffnung "Schönlinge" in der Volksbank Bassum

Kreiszeitung vom 24.03.2017

von Ilka Rickers

Foto: Heinfried Husmann, Kreiszeitung
Fotografin Ingrid Hagenhenrich (r.) führt in die Ausstellung ein. Mit auf dem Foto (v.l.) Bürgermeister Christian Porsch, der Vorstandsvorsitzende Carl-Ludwig Behrens, der Dermatologe Dr. Uwe Schwichtenberg und Lisa Schädler. Foto: Heinfried Husmann

BASSUM -  „Haare definieren nicht den Menschen. Du bist trotzdem noch Du selbst“, sagt die 23-jährige Angelika. Vor fünf Jahren erkrankte sie an kreisrundem Haarausfall. Sie ist eine von 27 Frauen, die sich für das Fotoprojekt Schönlinge fotografieren ließen. Die Wanderausstellung macht derzeit in Bassum Station. Am Donnerstagabend wurde sie im Beisein von etwa 90 Besuchern in der Volksbank eröffnet.

In Deutschland erkranken mehr als eine Million Menschen an Alopecia areata. Es handelt sich um eine Autoimmunerkrankung. „Es ist die häufigste entzündliche Haarausfall-Erkrankung“, berichtete der Dermatologe Dr. Uwe Schwichtenberg aus Bremen den Besuchern. Die Haare könnten wieder wachsen. „Die Wurzel ist noch da, nur die Haare sind weg“, so der Facharzt.

Fotografin Ingrid Hagenhenrich, die das Projekt mit ihrer Freundin Lisa Haalck initiiert hat (wir berichteten), war ebenfalls anwesend.

Sie lud gemeinsam mit Bassums Bürgermeister Christian Porsch und dem Volksbank-Vorstandsvorsitzenden Carl-Ludwig Behrens zu einem Rundgang ein.

Die Fotos zeigen die Frauen in ihrer vertrauten Umgebung – alleine, mit ihrer Familie, ihren Hobbies oder in der Natur. Sie zeigen die Schönheit, aber auch deren Verletzlichkeit. „Menschen fühlen sich nur dann schön, wenn sie sich auch wohlfühlen“, erläuterte Hagenhenrich. Deshalb habe sie die Frauen in ihrem vertrauten Umfeld fotografiert. „Ich wollte den Frauen ihre Schönheit zeigen. Bei manchen hielt das Gefühl an, aber einigen ging es hinterher nicht so gut.“

Lisa Schädler aus Bassum hat das Projekt sehr geholfen. „Früher habe ich immer gesagt, dass meine Haare das Schönste an mir sind“, erinnert sich die 21-Jährige. Seit zwei Jahren setzt sie sich mit der Erkrankung auseinander. Nun kann sie sagen, dass sie sich auch ohne Haare attraktiv findet.

Dank des Projekts und des Fotoshootings. „Ich freue mich, es mit der Öffentlichkeit zu teilen.“

Bis zum 12. April können die großformatigen Bilder in der Volksbank Bassum zu den regulären Öffnungszeiten betrachtet werden.