Presse-Artikel

TuS Sudweyhe freut sich über Bronze-Stern

Volksbank überreicht Sportauszeichnung

Kreiszeitung vom 09.11.2016

Herbert Masemann (l. Regionalleiter der Volksbank Syke) und Heinz-Wilhelm Clausen (Ehrenpräsident des TuS). Foto: Voba

KIRCHWEYHE - Die Kirchweyher Volksbank freut sich, dass der „Stern des Sports“ 2016 in Bronze auf regionaler Ebene an den TuS Sudweyhe geht. Die Auszeichnung und das damit verbundene Preisgeld in Höhe von 500 Euro überreichte Regionalleiter Herbert Masemann jetzt an Heinz-Wilhelm Clausen, den Ehrenpräsidenten des TuS Sudweyhe. Der Verein hatte sich mit der Aktion „Gesundheit und Prävention“ beworben und sich damit den ersten Platz gesichert.

Alle regionalen erstplatzierten „Sterne in Bronze“ sind nun auch von einer fachkundigen Jury auf Landesebene begutachtet worden. „Dort winkt ebenfalls eine Auszeichnung“, berichtet Herbert Masemann. In Kürze geht in der Landeshauptstadt entsprechend die Übergabe der „Sterne des Sports“ in Silber über die Bühne. Die Verleihung übernehmen der niedersächsische Innen- und Sportminister, Boris Pistorius, der Sprecher der Sportfachverbände in Niedersachsen, Wolfgang Hein, und die ehemalige Triathletin und zweifache Europameisterin Sandra Wallenhorst.

Initiiert durch den deutschen olympischen Sportbund und die Volksbanken und Raiffeisenbanken, werden die „Sterne des Sports“ bereits seit dem Jahr 2004 vergeben.

Der Wettbewerb, dessen alljährlicher Höhepunkt die Auszeichnung in Gold ist, wird auf Bundesebene von höchster politischer Ebene begleitet: In den vergangenen Jahren haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Joachim Gauck die Bundessieger persönlich ausgezeichnet. - ps