Presse-Artikel

"Sterne des Sports" für drei Vereine

Gewinner der Auszeichnung ist in diesem Jahr unter anderem der Boxring 46 Kirchweyhe

Kreiszeitung vom 17.09.2015

Bassum - Über ganz besondere Sterne können sich drei Vereine aus den Landkreisen Diepholz, Nienburg und Verden freuen. Sie sind zwar aus Bronze und leuchten nicht am Himmel, haben dafür aber mit Sicherheit ein Leuchten in die Augen ihrer neuen Besitzer gezaubert, die sie in der Volksbank in Bassum entgegennehmen durften.

Ausgezeichnet mit den „Sternen des Sports“ wurden die Radsportsparte des TSV Barrien, die Interessengemeinschaft „Partner Pferd“ aus Langwedel und der Boxring 46 Kirchweyhe. Seit 2004  ehren die Volksbanken Sportvereine aus ihren Bereichen für ein besonderes gesellschaftliches Engagement.

Wie der Vorstandsreferent der Volksbank Syke, Markus Lüers, erklärte, seien Sportvereine durch ihre Angebote unverzichtbar. In den Vereinen könnten die Menschen Gemeinschaft erleben. „Diese Kostbarkeit schenken Sie den Menschen“, so Lüers, der auch an das finanzielle Engagement erinnerte, mit dem die Volksbanken die Vereine bei der Beschaffung von Sportgeräten unterstützen.

Aus 15 eingegangenen Bewerbungen habe eine Jury, der auch Vertreter der Kreissportbünde angehörten, die drei Sieger ermittelt. Kriterien seien Innovation, Nachhaltigkeit der Angebote und deren Bedeutung für die Region, sagte Lüers.

Den dritten Platz belegte die Radsportsparte des TSV Barrien. Das seit 1975 alljährlich veranstaltete Barrier Volksradfahren sei ein Ereignis für die Region. Neben Teilnehmern aus dem Syker Umland beteiligen sich auch Vereine, Schulklassen und Nachbarschaften an diesem Spektakel mit bis zu mehr als 600 Teilnehmern aus allen Altersklassen.

Die Interessengemeinschaft „Partner Pferd“ aus Langwedel wurde mit dem zweiten Preis für ungewöhnliche Angebote ausgezeichnet. Schon 2014 erhielt dieser Verein einen „Stern des Sports“. In  diesem Jahr wurde das „Orientalische Tanzspektakel“ mit rund 100 Mitwirkenden durch einen „Stern“  belohnt.

Dieses Projekt biete auch Familienmitglieder aus prekären Verhältnissen eine Chance, Gemeinschaft zu erleben. Als erfolgreichster Verein des Landkreises Verden qualifizierte sich auch die   IG „Partner Pferd“ für den Wettbewerb um den silbernen „Stern des Sports“.

Gewinner ist in diesem Jahr der Boxring 46 Kirchweyhe, der bereits als „Stützpunkt für Integration“ ausgezeichnet wurde. „Dieser Verein bietet gelebte Integration und öffnet seine Türen allen Nationalitäten“, so Lüers. Außerdem beteilige sich der Boxring am „Runden Tisch gegen Rechts“ in Weyhe.

Er wird nun in Hannover den Landkreis Diepholz im Wettbewerb um den „Stern des Sports“ in Silber  auf Landesebene vertreten. Den Landessiegern winkt dann eine Teilnahme am Bundeswettbewerb, der in Berlin entschieden wird. bt