Presse-Artikel

Skurrile Typen und schrullige Weiber

Kulturforum präsentiert Ausstellung von Ilona Nolte in der Volksbank

Kreiszeitung vom 29.08.2015

Von Dagmar Voss

BASSUM - Pure Lebensfreude strahlt dem Betrachter entgegen, manchmal auch skurile Typen oder schrullige Weiber. Ilona Nolte malt Altagsszenen mit starken oder melancholischen Frauentypen oder auch die eine oder andere Persönlichkeit wie Leonard Bernstein.

Diese Gemälde haben die Organisatoren des Bassumer Kulturforums überzeugt, und so werden sie die nächste Ausstellung „Lebensbilder“ in der Volksbank bilden.

„Wir betreten Neuland“, sagt die Volksbankvertreterin Kirstin Högemann, „denn bisher haben wir
hier ja nur hiesige Künstler ausgestellt.“

Gudrun Lösche vom Kulturforum freut sich auf diese Neuerung, denn mit der Künstlerin aus dem deutschen Süden bekommen sie Bilder in die eher formstrenge Kassenhalle der Bank, die „sofort ein Lächeln ins Gesicht zaubern.“ Für dieses Ambiente vielleicht gar nicht so verkehrt.

Die Künstlerin aus dem Nordhessischen wird mit rund 40 Bildern einen bunten Ausschnitt aus ihrer Serie „Lebenslust 2“ präsentieren. Sie selbst sagt über ihre Arbeiten: „Allerlei Skurriles, Spannendes, Ästhetisches, Witziges und Vorläufiges kommt zum Vorschein – mich interessieren Menschen, ihre Haltung, ihre Mimik, ihre Bewegungen und ihre Gestalt als solche.“

Für die musikalische Begleitung hat das Kulturforum nach eigenen Worten einen hervorragenden Akkordeonkünstler gewinnen können – ein Instrument, das auch in einer Serie von Bildern eine Rolle spielt. Der Tiroler und Wahlbremer Florian Oberlechner wird mit klassischen und möglicherweise auch zeitgenössischen Klängen die Vernissage bereichern. Zur Ausstellungseröffnung am kommenden Donnerstag, 3. September um 19.15 Uhr, lädt das Kulturforum alle Interessierten in die Volksbank ein. Die Bilder werden bis  zum 1. Oktober in den Räumen der Volksbank zu sehen sein.