Presse-Artikel

Feierlich in die Gemeinschaft aufgenommen

Charterfeier für Lionsclub Bassum

Kreiszeitung vom 28.07.2014

 

Von Berthold Kollschen

Bassum. Mit einem Festakt im Forum der Volksbank Bassum hat der Lionsclub Bassum Klosterbach-
Delme am Sonnabend seine Aufnahme in die weltweit agierende, internationale Lions-Organisation gefeiert. Dazu überreichte Distrikt-Govenor Bernhard Konitz dem Präsidenten des Bassumer Club, Erich Zoellner, die offizielle Urkunde.

Nach einem musikalischen Auftaktintermezzo eines Bläserquartetts der Klassischen Philharmonie Nordwest begrüßte Gerd Stötzel als Gründungspräsident des Lionsclub Bassum Klosterbach-Delme die Festgesellschaft verbunden mit einem großen Dank an das Volksbank-Vorstandsmitglied Carl-Ludwig Behrens, der das Bassumer Haus für die Charterfeier zur Verfügung gestellt hat.

„Die Welt verändern zu wollen, ist ein schweres Unterfangen“, fuhr Stötzel fort, um diese Aussage umgehend zu relativiren: mit dem Satz „zweifle nie daran, dass eine Gruppe die Welt verändern kann“. Lions habe Ziele und ethische Grundsätze wie beispielsweise den Geist gegenseitiger Verständigung unter den Völkern der Welt zu erhalten und zu fördern. Lions wolle helfen, Projekte unterstützen, Freundschaft und Kameradschaft pflegen. Mit Hilfe des Lionsclub Syke haben sich im vergangenen Jahr eine Hand voll Männer aufgemacht, um auch in Bassum einen Lionsclub zu gründen. Am 12. Dezember wurde der Lionsclub Bassum Klosterbach-Delme in der Sportarena mit 20 Mitgliedern gegründet. Der Club bekam die Nummer 120635 und ist, wenn auch „mit Haken und Ösen“ (Stötzel), erfolgreich „ans Netz“ gegangen.

Für die drei beteiligten Gemeinden Bassum, Twistringen und Harpstedt sprach Karl Meier, Bürgermeister in Twistringen. „Ich überbringe hier sozusagen rund 40 000 Grüße unserer drei Kommunen“, so Meier. „Der Tag, an dem du eine Entscheidung triffst, ist ein Glückstag, und dazu gratuliere ich von Herzen.“

„Es ist gut, den Geist von Lions auch in diese Region zu bringen“, rief Hausherr Carl-Ludwig Behrens der Festversammlung zu, der sich zur Charterfeier nicht Nadel seines Hauses, sondern die Lions-Nadel ans Revers gesteckt hatte.

Weitere Grußworte folgten, unter anderem von Klaus Kirchmeyer, der das Gründungsvorhaben als Vizepräsident des Lionsclub Syke engagiert begleitet hat, von Ursula Reimers als Vertreterin des Lionsclub Syke-Hunte-Weser und von Distrikt-Govenor Bernhard Konitz, der den offiziellen Teil unter dem Motto „Einander stärken“ vollzog.