Presse-Artikel

Ein Lesepodest für die Schulbücherei

Volksbank und Grundschule Mittelstraße teilen sich die Kosten in Höhe von 5000 Euro

Kreiszeitung vom 20.05.2014

Probesitzen auf dem neuen Lesepodest in der Schülbücherei an der Mittelstraße. • Foto:bbk

BASSUM • Große Freude herrscht bei den Kindern der Grundschule Mittelstraße: Sie haben für ihre Schulbücherei ein Lesepodest bekommen, auf dem sie gemütlich und in Ruhe schmökern können.

Die Idee zu dem Podest ist in der „Omnithek“, einer Tischlerei aus Petershagen, entstanden. Sie entwickelte das Lesepodest nach den räumlichen Vorgaben der Bücherei und baute auch verschließbare Ablagefächer mit ein.

Möglich geworden ist das rund 5000 Euro teure Podest durch Kostenteilung. Eine Hälfte hat die Schule übernommen, die andere Hälfte wurde vom Förderverein der Schule beigesteuert. Dieser hatte eine Spende von der Volksbank Bassum erhalten.

Kürzlich konnten die Kinder ihr neues Lesepodest offiziell einweihen. Zwei Kinder der Gruppe hatten sich eine Geschichte ausgesucht, die sie als Auftakt abwechselnd vorlasen und dafür viel Beifall erhielten. Es ging um die Bücherkatze Xaveria Rotpelz. Mit den Kindern freuen sich Schulleiterin Birgit Timmerberg, Tara Frese als Vorsitzende des Fördervereins, Kerstin Gerke, ehemalige Vorsitzende des Fördervereins, Gabi Stubbe als ehrenamtliche Vorleserin, Maik Bandorski, Filialleiter der Volksbank Bassum und Kirsten Windhorst, Mitglied des Fördervereins. • bbk