Presse-Artikel

Premiere nach 400 Bildern in 30 Jahren

Volksbank eG, Syke

Kreiszeitung vom 16. November 2013

Karola Lehning stellt erstmals aus
STUHR • Weit über 400 Bilder sind in den vergangenen 30 Jahren im Atelier von Karola Lehning entstanden. Eine Auswahl von 27 ihrer Werke präsentiert die Hobbykünstlerin aus Brinkum jetzt in den Räumen der Stuhrer Volksbank. Es handelt sich um ihre erste Schau, die den passenden Titel ,.Die Erste" trägt. Karola Lehning freute sich am Donnerstagabend, zur Vernissage viele kunstinteressierte Gäste zu begrüßen.

Die Einführung in die Schaffensfreude von KarolaLehning übernahm die Stuhrer Volksbankleiterin
Susanne Schröder. Sie durfte aus dem ,.Nähkästchen" der 66-Jährigen plaudern, die im elterlichen Frisiersalon aufgewachsen war. ,.Leise und brav" halte die kleine Karola zu sein, und so kamen ihr die von einem Kunden geschenkten Buntstifte gerade recht. Malen und Zeichnen wurden ihr Leben.

Gerne hätte Karola Lehning dies auch zum Beruf gemacht. Doch ihm Eltern hatten Bedenken we-
gen der brotlosen Kunst. Mit dem praktischen Blick auf den heimischen Betrieb stellten sie andere Weichen für ihre Tochter. Sie begann eine Ausbildung im Friseurhandwerk Anschließend absolvierte die im rheinländischen Bonn geborene Frau eine weitere Lehre zur Buchhalterin - ihr späterer
Beruf, der ihr viel Spaß bereitete.

,.Eine Karola Lehning gibt nicht auf", sagte Susanne Schröder in ihrer Laudatio passend. Erste Misserfolge mil der Ölfarbe, ein unergiebiger Z«rischenstopp in Acryl: Unverdrossen und mit entsprechender Literatur begab sich Karola Lehning auf den eigenen künstlerischen Pfad. Seit 28 Jahren ist sie Schmerzpatientin. In der Malerei fand sie genau das richtige Medikament, um die schlaflosen Nächte sinnvoll zu nutzen.

Schreiben ist ein weiteres Hobby Karola Lehnings Ehemann Horst erträgt die Leidenschaften seiner Frau geduldig und nicht ohne Stolz. Er pflegt den heimischen Zoo mit zwei Hunden und zwei Katzen. Deren Konterfeis zieren natürlich auch diverse Leinwände.

Hinzu kommen Blumen, Winterlandschaften. Tangotänzer, Hühner und alles Schöne, was Karola Lehning täglich über den Weg läuft. Mittlerweile mischt sie gekonnt Acryl- und Ölfärben. Zudem probiert sie neue Materialien wie Kreide aus.

Bis zum 6. Dezember sind die käuflichen Werke des "gemütlichen Typs", wie Karola Lehning sich selbst bezeichnet, in der Volksbank zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen.