Azubis berichten

Warum möchte ich gerne Bankkauffrau werden?

Sabrina Krüger, Auszubildende

Da ich das Wirtschaftsgymnasium an der BBS-Syke besucht habe, stand für mich schon früh fest, dass ich in den kaufmännischen Bereich möchte. Der Spaß am Umgang mit Zahlen und das Interesse an wirtschaftlichen Themen brachten mich auf die Ausbildung zur Bankkauffrau.

Ebenfalls war mir wichtig, mit Menschen zusammenzuarbeiten. Durch den täglichen Kundenkontakt im Servicebereich und in den Kundengesprächen wird dies ermöglicht. Die Zusammenarbeit im Team machte mir schon zu Schulzeiten Spaß. Die Zusammenarbeit mit vielen verschiedenen Kollegen war deshalb ebenfalls ein Punkt, warum ich mich für die Ausbildung zur Bankkauffrau entschieden habe.

Des weiteren wollte ich einen Beruf, in dem immer neue Aufgaben und Herausforderungen auf mich zu kommen. Das ergibt sich allein durch die Vielzahl von unterschiedlichen Kunden, die mir täglich begegnen. Außerdem ist mir wichtig gewesen, dass ich nach der Ausbildung die Möglichkeit bekomme, mich weiterzubilden.

Aus diesen Gründen habe ich mich entschieden, Bankkauffrau zu werden.

Annalena Nöllenburg, Auszubildende

Ich möchte gerne Bankkauffrau werden, weil ich gerne Kontakt zu anderen Menschen habe, welches mir durch täglichen Kundenkontakt am Schalter oder in Beratungsgesprächen geboten wird. Außerdem habe ich großes Interesse am wirtschaftlichen Geschehen. Als Bankkauffrau beziehungsweise Bankkaufmann bekommt man viele Einblicke in alle kaufmännische Bereiche einer Bank. Durch die Vielseitigkeit und die abwechslungsreichen Aufgaben ist der Beruf sehr spannend.

Außerdem reizt mich, dass ich bei der Arbeit viel Verantwortung übernehmen und anspruchsvolle Tätigkeiten durchführen kann. Zusätzlich bietet der Beruf viele Möglichkeiten an Fort- und Weiterbildungen.

Der Spaß am Umgang mit Menschen, verantwortungsvolle und neue Aufgaben sowie die Neugier auf täglich neue Herausforderungen lassen keine Langeweile aufkommen und bieten die Möglichkeit für die persönliche Entwicklung.