Azubis berichten

Lernen mal anders: Interner Unterricht und Workshops

Julia Ertelt, 3. Lehrjahr

Vor jedem Azubi-Workshop bekommen die Azubis eine Fallstudie. Dann bleiben ein paar Wochen Zeit, um die Fallstudie mit Hilfe der Ausbildungsleiter in den einzelnen Filialen zu bearbeiten. In der ersten Fallstudie, die wir bekommen haben, mussten wir zum Beispiel etwas zum Thema Gewinnsparen herausfinden. Die nächsten Fallstudien haben sich dann immer mehr auf das Thema Beratung spezialisiert. Wir haben den fiktiven Kunden Kim kennengelernt und ihn zu verschiedenen Anlässen, wie seinem 18. Geburtstag oder seinem Berufsstart beraten.

Bei den Workshops wird das Fachwissen aus der Fallstudie vorausgesetzt. Gemeinsam macht man dann Praxisübungen dazu. Also merkt man chon, ob man sich gut vorbereitet hat. Im Anschluss an den Workshop gibt es jedes mal eine kleine neue Hausaufgabe mit Praxisbezug, in der man selbst tätig werden darf.

Lukas Frese, 3. Lehrjahr

In den Workshops helfen uns unsere Ausbildungspaten, das Gelernte in die Praxis umzusetzen, indem sie uns Tipps und Tricks zeigen. Dabei stehen in jedem Workshop besondere Themen im Mittelpunkt, z.B der 18. Geburtstag eines Kunden oder sein Berufsstart. Wir simulieren Kundengespräche und machen verschiedene Aufgaben, damit wir danach diese Gespräche in unseren Filialen selbst übernehmen können.